Detailansicht

vhs.daheim am Montag, 25. Mai um 19.00 Uhr: Lesung aus verbrannten Büchern


pixabay

Der Bayerische Volkshochschulverband und der Bayerische Bibliotheksverband wollen in Zeiten des wachsenden Antisemitismus mit Lesungen aus Büchern, die am 10. Mai 1933 von den Nationalsozialisten verbrannt wurden, ein Zeichen setzen. Stadtbibliothek und Volkshochschule Straubing beteiligen sich an dieser Veranstaltungsreihe mit einer Lesung, die am , an der Sie im Livestream teilnehmen können.
Neben dem Straubinger Oberbürgermeister Markus Pannermayr nehmen folgende Personen teil: Dr. Gerhard Hopp, MdL, Vorsitzender des Bayerischen Bibliotheksverbandes, Hasso von Winning, Pfarrer der Evangelische Christuskirche und Andrea Potzler, Dozentin bei der vhs Straubing. Sie lesen unter anderem aus Stefan Zweigs „Schachnovelle“ und aus Hans Falladas „Kleiner Mann was nun?“

Ohne Anmeldung, ohne Kosten für Sie.
Einfach nur www.youtube.vhs-daheim.de anklicken. 

Zurück

Volkshochschule Puchheim e.V.

Mitten im Leben!

Ihr Sprachinstitut, Ihr GesundheitsTreff,

Ihr Bildungsverein

Am Grünen Markt 7 | 82178 Puchheim
Tel: 089 803710
Fax: 089 802629
E-Mail: info@vhs-puchheim.de

Servicezeiten, derzeit leider nur telefonisch unter 089 80 37 10 in der Zeit von
Montag bis Donnerstag von 09:30 bis 11:30 Uhr

Sie können uns jederzeit eine Mail an info@vhs-puchheim.de schreiben.
Wir freuen uns auf Sie!