Frau darf... 100 Jahre Künstlerinnen an der Akademie - eine Führung durch die Sonderausstellung im Museum Fürstenfeldbruck



Ein Leben als Künstler war und ist nicht leicht. Und eine Frau als Künstlerin? Das war Anfang des letzten Jahrhunderts nicht vorgesehen. Erst 1920 ließ die Akademie der Bildenden Künste widerstrebend Frauen zum Studium zu. Auch wenn die Revolution 1918 den Frauen die formale Gleichberechtigung brachte, von Gleichstellung konnte in der männerdominierten Gesellschaft noch lange keine Rede sein. Gehen Sie mit auf eine spannende Zeitreise mit den sogenannten "Malweibern", die schon vor Akademiezulassung überzeugt ihren Weg gingen. Die Künstlerinnenbiografien lassen erahnen, wie steinig dieser Weg zur Künstlerin in den 1920er Jahren war.
Gut zu wissen: Der Bahnhof FFB (S-Bahnlinie S 4) ist fußläufig ca. 15 Minuten vom Museum entfernt. Der Weg zum Kloster Fürstenfeld ist gut ausgeschildert. Die Buslinien 815, 822 und X900 halten direkt am Klostergelände. Exklusiv für Sie konnten wir diesen Termin vereinbaren.


Status: Besten Dank für Ihr Interesse, diese Veranstaltung ist leider nicht mehr buchbar. Wir empfehlen Ihnen gerne eine ähnliche Veranstaltung, rufen Sie uns bitte an Tel. 089 803710.
Besten Dank für Ihr Interesse, diese Veranstaltung ist leider nicht mehr buchbar. Wir empfehlen Ihnen gerne eine ähnliche Veranstaltung, rufen Sie uns bitte an Tel. 089 803710.

Kursnr.: 18010K

Beginn: Fr., 18.06.2021, 9:45 - 11:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Treffpunkt: Museum Fürstenfeldbruck, Kasse im Eingangsbereich

Gebühr: 13,00 € zzgl. Museumseintritt.

Anmeldung bitte bis 16.06.21.


Dozent(en):


Datum
18.06.2021
Uhrzeit
09:45 - 11:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: Museum Fürstenfeldbruck, Kasse im Eingangsbereich




Volkshochschule Puchheim e.V.

Mitten im Leben!

Ihr Sprachinstitut, Ihr GesundheitsTreff,

Ihr Bildungsverein

Am Grünen Markt 7 | 82178 Puchheim
Tel: 089 803710
Fax: 089 802629
E-Mail: info@vhs-puchheim.de

Unsere Servicezeiten für Sie in der vhs-Geschäftsstelle im Bürgertreff:

Montag bis Donnerstag von 09.30 bis 11.30 Uhr
und donnerstags zusätzlich von 16.00 bis 18.00 Uhr

Während der Schulferien bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.